Nov 21

Wer studiert, kennt die Probleme im Studium. Es gibt immer wieder Situationen, wo Studenten an ihre Belastungs- und Leistungsgrenze geführt werden. Jeder verarbeitet das unterschiedlich. Solche Situationen sind nicht selten und manchmal unvermeidbar. Kommt diese Überforderung jedoch öfters vor, sollten sich Studenten mit Hilfemaßnahmen auseinandersetzen. Die Angst vor einem möglichen Blackout ist dabei vor allem bei Prüfungen ein heißes Thema. Viele kennen diese Probleme im Studium. Doch eigentlich ist die Angst in den meisten Fällen unbegründet. Hierbei geht es zunächst darum, Ruhe zu bewahren und keinesfalls in Panik zu verfallen.

Prüfungsangst Probleme im Studium

Probleme im StudiumSchwitzen, Zittern, Unlustgefühl und die Nervosität sind prägende Zeichen der Prüfungsangst, die wohl jeder Student auf die eine oder andere Art und Weise nur zu gut kennt. Einige empfehlen, sich den/die Prüfer/in nackt vorzustellen. Das klingt einfach, löst aber die Probleme im Studium meistens nicht. Zunächst sei angemerkt, dass eine gewisse Angst immer dazu gehört. Doch wird sie zu groß, sollten Maßnahmen ergriffen werden. Manchmal hilft es an die Zeit danach zu denken. Am Ende des Tages wird man im Bett liegen und schlafen. Egal was passiert. Dieser Gedanke kann beruhigend wirken. Sollte die Angst aber besonders schlimm sein, sollten diese Probleme im Studium anderen anvertraut werden. Hilfe kann dabei unter anderem die psychologische Beratungsstelle an der Hochschule bieten.

Einfach losquatschen

Probleme im Studium? Manchmal können diese einfach auch damit gelöst werden, in dem Studenten mit Bekannten oder Freuden das Gespräch suchen. Dampf ablasen, losquatschen und am Ende erscheint alles viel einfacher. In vielen Städten gibt es dafür sogar die sogenannte Nightline. Qualifizierte Zuhörer, oft Studenten, die sich für ihre Kommilitonen engagieren. Eine Möglichkeit, um Probleme im Studium zu lösen.

Kleine Auszeit

Manchmal kann es aber auch schon helfen, einfach eine Auszeit zu nehmen. Über das Wochenende verreisen oder einfach einen schönen Abend im Kino oder im Restaurant, abseits des Studiums und der Hektik.