Aug 15

Das Masterstudium bietet die richtige Grundlage, um noch mehr Spezialwissen aufbauen zu können und tiefer ins Detail zu gehen. Konsekutive Master bauen daher direkt auf den Bachelor auf. Im anschließenden Masterstudium wird aber nicht nur das eigentliche Fachwissen weiter vertieft, auch andere Punkte rücken in den Vordergrund. So zum Beispiel die Methodenkenntnis, die im Master eine besondere Betonung findet. Dabei werden im ersten Semester beim Masterstudium zunächst die Grundlagen weiter vertieft. Nach dem Semester kann dann eine individuelle Ausrichtung beim Master vorgenommen werden. Wer sich für ein konsekutives Masterstudium entscheidet, muss über einen ganz bestimmten Bachelorabschluss verfügen.

Master – Wissen verfeinern

Mster StudiumNach dem Bachelor lässt sich also gezielt ein Masterstudium mit einem anderen Schwerpunkt auswählen. Wichtig ist hierbei natürlich, dass bereits eine Karriereplanung vorliegt. So kann die Leidenschaft für einen Bereich direkt mit der eigenen Karriereplanung im Master verknüpft werden. Beim Master kann aber grundsätzlich auch eine fachfremde Richtung belegt werden. Viele Universitäten und Hochschulen bieten dafür spezielle Programme. So kann ein fachfremdes Masterstudium auch ohne einen passenden Bachelorabschluss belegt werden.

Ebenso bietet der Master auch einen Ausweg aus der Theorie. Ein praxisorientiertes Masterstudium ist in der Regel an den Hochschulen interessant. Oft bestehen vielfach Kooperationen mit der Wirtschaft. So lassen sich bereits im Master kleinere Ideen auf die Tauglichkeit in der Praxis testen.

Master mit theoretischem Wissen

Bei einem Masterstudium, das eher forschungsorientiert ist, stehen vor allem Theorien und Methoden im Vordergrund. Kongresse werden besucht, eigene Forschungsthemen erarbeitet und mit Kommilitonen diskutiert. So wird zum Beispiel bei einem Master in den Medienwissenschaften gerne die Schleichwerbung im Fernsehen als Ansatz genutzt. Aber auch die Reality Formate werden immer häufiger zum Schwerpunkt. Wer seine Karriere nach dem Master vor allem im wissenschaftlichen Bereich sieht, ist in solchen Programmen gut aufgehoben.

Master – Das richtige Programm

Wer sich im Bereich der Betriebswirtschaft umblickt, wird alleine in diesem Bereich mehr als 400 Master Studiengänge vorfinden können. Ohne konkrete Ziele zu haben, wird es schwer werden, sich zu entscheiden. Daher sollte vor dem Masterstudium die Selbstfindung auf dem Programm stehen. Überlegen Sie, welche Ziele und Wünsche Sie mit dem Master haben und wie Sie später Ihre Karriere planen wollen. Eine Frage zielt dabei auch auf das Wissen. Soll dieses im Masterstudium vertieft oder verbreitert werden? Soll das Masterstudium praxisorientiert sein, möchten Sie später promovieren?

Fragen über Fragen, die sich zum Master stellen. Es sind vor allem Punkte, die sich in der Kürze der Zeit nur schwer beantworten lassen. Sind die Fragen zum Ende des Bachelor Studiums noch unbeantwortet, sollte gegebenenfalls eine Hochschulpause eingelegt werden, um den eigenen Weg mit dem anschließenden Master zu planen. Das Internet bietet sich ebenfalls als Recherche für das Masterstudium an. Viele Datenbanken lassen sich finden, um das unterschiedliche Angebot zum Masterstudium einsehen und vergleichen zu können.

Master – Auswahl finden und eingrenzen

Mit der Internetrecherche zum Masterstudium lässt sich die Auswahl eingrenzen. Interessante Seiten hierfür sind zum Beispiel: Hochschulkompass.de; akkreditierungsrat.de.

Weitere Rankings können beim Master helfen unterschiedliche Anforderungen zu bewerten. Gleichzeitig sollten Sie alles das beim Masterstudium mit den Zugangsvoraussetzungen abgleichen und auch einen direkten Blick auf den Bewerbungsschluss beim Master legen. Sollten Sie dennoch keinen passenden Weg für das Masterstudium gefunden haben, lohnen sich teilweise auch Studienberatungen. Diese erfolgen in der Regel für das Master kostenlos. Hier lassen sich vielfältige Details in aller Ruhe mit Experten klären. Oft sehen 4 Augen mehr als 2. Neben der kostenloses Studienberatung gibt es aber auch private Berater. Diese können vielfach gezielter beraten, ohne dass ein Zeitdruck entsteht. Dabei erfolgt nicht nur eine Beratung für den Master, sondern zugleich auch diverse Persönlichkeitstests und Interviews. In der Regel fallen dafür kosten zwischen 600 bis zu 1.000 Euro an. Doch bevor eine falsche Entscheidung für das Masterstudium getroffen wird, ein idealer Weg um effektiv seine Ziele, Wünsche und Möglichkeiten abgleichen zu können. Vielfach wird dabei eine Empfehlung für einen konkreten Master ausgesprochen.

Master – Persönlichen Eindruck verschaffen

Steht die Entscheidung für eine bestimmte Richtung beim Masterstudium fest, lohnt es sich auch mehrere Hochschulen einmal näher zu besuchen. Entweder bei einem Tag der offenen Tür oder nach persönlicher Absprache. So besteht in der Regel auch die Möglichkeit, beim Master einmal als Gast vor Ort zu sein.

 

 

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Post Tags: