Aug 08

Für Studieninteressierte, die nach Ablauf der Bewerbungsfristen noch keinen Studienplatz hatten, standen die Chancen auf einen baldigen Studienstart lange denkbar schlecht. Mit Hilfe der Studienplatzbörse können Studenten nun aber noch frei gebliebene Plätze finden und somit doch noch zum gewünschten Starttermin das Studium aufnehmen.

Studienplatzbörse als Alternative

StudienplatzbörseDie Studienplatzbörse erlaubt es, an allen Hochschulen Deutschlands nach freien Kapazitäten zu suchen und bietet damit gute Chancen für einen Erfolg. Je nach Studiengang und gewünschtem Studienort unterscheiden sich die Erfolgsaussichten aber. Interessenten für sämtliche medizinische Fächer haben zum Beispiel deutlich geringere Chancen als Anwärter auf einen örtlich zulassungsbeschränkten Studienplatz. Jeweils wenige Wochen vor Beginn des Sommer- bzw. Wintersemesters öffnet die Online-Börse und kann bis zum Vorlesungsbeginn genutzt werden. Die Hochschulen stellen ihre freien Plätze selbst ein und aktualisieren diese regelmäßig.

Direkte Entlastung für Hochschulen

Das Ziel der Studienplatzbörse liegt zum einen in der Entlastung der Hochschulen und zum anderen in der gezielteren Auswahl der Bewerber. Weiterhin erhöhen sich für die Studenten die Chancen auf einen adäquaten Platz enorm. Auch wird die Hochschulplatzvergabe dank der Studienplatzbörse übersichtlicher und transparenter.

Wie kommen die freien Plätze zustande?

Die freien Plätze, die an Hochschulen noch zu vergeben sind und die über die Studienplatzbörse gefunden werden können, kommen dadurch zustande, dass sich Studieninteressierte meistens auf mehrere Studienplätze gleichzeitig bewerben – und am Ende nur einen Platz davon belegen. Hochschulen müssen die freien Kapazitäten mit einem aufwändigen Nachrückverfahren besetzen, was oft auch einen verspäteten Studienstart für die Studenten zur Folge hat. Zudem wissen Studieninteressierte oft gar nichts von den noch vorhandenen Plätzen. Deshalb ist die Studienplatzbörse eine ideale Möglichkeit, freie Plätze zu vergeben und dabei Hochschule und Studenten gleichermaßen zu entlasten.

Studienplatzbörse – So funktioniert es!

Studieninteressierte können auf dem Online-Portal der Studienplatzbörse kostenlos und ohne Anmeldung nach geeigneten Hochschulplätzen suchen. Dabei stehen verschiedene Auswahlkriterien – wie zum Beispiel der Wunschort oder das Wunschfach – zur Verfügung. Ist das gewünschte Studienangebot zulassungsfrei, können sich Studieninteressierte direkt bei der Hochschule einschreiben. Bei zulassungsbeschränkten Angeboten müssen die entsprechende Hochschule kontaktiert und alle notwendigen Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Sind die Plätze nach dem regulären Verfahren vergeben, folgt das Nachrückverfahren. Im letzten Schritt entscheidet ein Lossystem über die restlichen Plätze. Bewerber können sich für beliebig viele Studienplätze über das Losverfahren bewerben. Der Bewerbungsstatus ist dann jederzeit online einsehbar.

Studienplatzbörse machen auch kurzfristig Sinn

Der Traum vom Studienplatz muss dank Studienplatzbörse also auch kurz vor Semesterstart noch nicht ausgeträumt sein. Nachsehen lohnt sich!

Bild: Peter von Bechen / pixelio.de

Post Tags: ,