Jan 14

Deutschland ist mittlerweile ein Land der Studenten. Immer mehr junge Menschen wählen den Weg ins Studium. Vielfach sind die Zugangsvoraussetzungen so niedrig, dass ein Einstieg einfacher als noch vor 10 Jahren fällt. Hinzukommt, dass die finanzielle Förderung allumfassend ist. Ein Punkt, der oft aus der Wirtschaft kritisiert wird. Mit Blick auf andere Länder seien die Förderungen zu umfangreich und führen dazu, dass ein selbstständiges Engagement im Studium immer öfters ausbleibt. Fakt ist auch: Es gibt viele Studenten. Aber nur wenige, die tatsächlich mit guten Leistungen überzeugen können. Auch wenn die Kooperation in Deutschland im Vergleich zu anderen Industriestaaten zwischen Wirtschaft und Uni nur gering ist, so gelten doch diese Studenten als besonders begehrt. Schon früh interessiert sich die Wirtschaft für genau jene Studenten, die mit Fließ, Begabung und Zielstrebigkeit das Studium abschließen können. Das aber wissen auch jene Studenten, die sich nicht mehr so einfach für einen Arbeitsplatz begeistern lassen. Motivation ist daher der springende Punkt neben den sich bietenden Aufstiegschancen. Und in diesem Bereich sind die großen Unternehmen und Konzerne keinesfalls fantasielos.

Motivieren ist alles

Schon früh beginnt die Motivation und der Kontaktaufbau zu den im Fokus stehenden Studenten. Neben einer großzügigen Gehaltsstruktur einem Firmenwagen, der Aussicht auf Boni und Co. ist aber auch das Arbeitsumfeld maßgeblich. Hierbei sind es oft die kleinen Punkte, die überzeugen können. Da werben Firmen mit einem freundlichen Teamumfeld in einer wohnlichen Büroatmosphäre und vielen Vergünstigungen. Von freien Getränken, Snacks und viel mehr, die regelmäßig zugänglich sind, lassen sich Fachkräfte und vor allem Studenten gerne motivieren. Dazu gehört auch zum Beispiel ein Essensgutschein oder Shopping Pass Lösungen. Über einen externen Dienstleister, wie zum Beispiel die Sodexo können sogenannte Gutscheine für Shopping und Essen an Mitarbeiter ausgegeben werden.

Gutscheine als Motivationsansatz

Anhand der obig erwähnten Gutscheine lässt sich bereits mit kleinen Mitteln attraktive Motivationslösungen finden, die auch als Anreiz für die jungen Studenten dienen können. Zugleich lassen sich mit den Essensgutscheinen oder auch für den Shoppingspaß Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge sparen. Immerhin sind umgerechnet 44 Euro pro Monat steuerfrei. Dabei können die Gutscheine sich nicht nur auf die firmeneigene Kantine beziehen, sondern zum Beispiel auch fürs Tanken oder für den Erwerb von Waren. Damit sind die Sodexo Gutscheine zum Beispiel eine ideale Zusatzmöglichkeit, um die Führungskräfte von Morgen bereits heute an sich zu binden. Mehr als 30.000 Partner bundesweit lassen sich finden, die einen solchen Gutschein gerne einlösen. Dabei können die Unternehmen den Wert der Gutscheine von 5- 50 Euro selbst festlegen und so individuelle Anreize als Motivation schaffen. Einzulösen sind diese zum Beispiel an der Tankstelle oder auch im Supermarkt. Die Gültigkeit der einzelnen Gutscheine liegt bei bis zu 3 Jahren.

Die Fantasie ist groß

Motivation ist ein breites Feld und lässt sich in vielfältigen Punkten wiederfinden. Gutscheine sind ein Instrument, was auch die Bindung von Mitarbeitern zum Unternehmen festigen kann. Doch auch andere Punkte dienen der Motivierung. Firmenveranstaltungen und Events können ebenso motivierend für den Nachwuchs sein, wie das persönliche Gespräch oder das ganz individuelle Lob. Und letztere Punkte können für die Führungskräfte von Morgen, die sich heute noch im Studium befinden, ebenso entscheidend und prägend sein.

Bild: Cristine Lietz / pixelio.de

Post Tags: , ,