Jul 09

Schüler einer Abschlussklasse in Berlin zeigten dem Handwerk, wie es geht. Statt um neue Kräfte zu werben, haben die Berliner Schüler selbst Hand angelegt. Dabei dachten die Schüler der Rahel-Hirsch-Schule nicht nur primär an ihren Abschlussstreich, sondern es ging ihnen darum, für das Handwerk effektiv werben zu wollen. Und diese Aktion scheint gelungen zu sein. Getreu dem Motto „Macht Euer Ding und macht´s richtig“ nahmen die jungen Leute die Dinge selbst in die Hand. Weitere Informationen zu dieser tollkühnen Aktion gibt es auch auf YouTube oder Instagram.

So ging das mit der Werbung

Damit der Abschluss Streich als Unterstützung für das Handwerk dienen konnte, wurde zum Abschlussjahr am 01. Juli 2015 ein Bus des ÖPNV von den Schülern handwerklich umgebaut. Neben großen Lautsprechern, wurden Schaumkanonen auf das Dach installiert. Am 01. Juli wurde ein fiktiver Feueralarm ausgelöst. Als die Schüler aus der Schule rannten, wurden die Schaumkanonen aktiviert und die Schule mit Schaum eingehüllt. Mit dabei waren die Jungs von ApeCrime. Einigen dürfte der Name wohl bekannt sein. Es handelt sich um ein Comedy-Team, das auf YouTube seine Filme einstellt und die Schüler beim Vorhaben unterstützte. Mehr Informationen zu dem Video gibt es auf der Webseite vom Handwerk.


 

Das obige Video ist ein Making Of des Schülerstreichs und zeigt, wie einfach es sein kann, junge Menschen für das Handwerk zu begeistern. Schließlich können jedes Jahr tausende von Stellen im Handwerk nicht besetzt werden. Immer weniger entscheiden sich für diesen Weg. Diese kleine Werbeaktion des Handwerks soll helfen, die Berufe in dieser Branche wieder aktiv zu machen. Mit viel Mühe und Begeisterung bauten die jungen Schüler den Bus um, und zeigten dabei ihr großes Interesse für das Handwerk. Das Video zeigt sehr schön, wie es den Schülern gelingen konnte, dem Handwerk neue Wege aufzuzeigen und so gezielt junge Menschen für den Nachwuchs anzusprechen.

Sponsor Das Handwerk

Post Tags: , ,