Mrz 13

Crystal Meth ist für einige Studenten eine verlockende Versuchung. Die Wirkung von Crystal Meth ist einfach aber wirksam. Studenten werden bei der Einnahme hochkonzentriert. Ein Punkt, warum die Droge so häufig unter Studenten vertreten ist, liegt vor allem im Preis. Zumeist wird Crystal Meth spotbillig angeboten, wodurch die Versuchung besonders vor Prüfungen anwächst. Suchtexperten warnen aber deutlich. Crystal Meth verleiht vielleicht zu einer besseren Konzentration, die Folgen sind aber meistens fatal.

Die Wirkung der Droge ist zumeist nach der Einnahme berauschend. Neben einer besseren Konzentration leiden Studenten auch Stunden danach noch nicht an Ermüdungserscheinungen. Auch das Lernen soll einfacher sein. Wobei dieser Effekt jedoch nur von einer kurzfristigen Dauer ist.

Studenten – Crystal Meth und die Folgen

Was sich als Erstes wie ein wahres Zaubermittel anhört, führt aber danach in eine fatale Situation. Nach einer hochkonzentrierten Zeit fallen die Studenten förmlich in ein tiefes Loch. Depressionen sind dabei keine Seltenheit. Dadurch wird das Verlangen geweckt, die Droge erneut einnehmen zu wollen. In Fachkreisen wird dieser Kreislauf gerne als Craving bezeichnet. Das Fatale: Bereits bei der ersten Einnahme verändert Crystal Meth die Hirnchemie. Der Hang zu einer möglichen Abhängigkeit ist damit bereits eingeleitet. Um sich das zu verdeutlichen, hilft vielleicht ein kleines Beispiel: Nehmen Studenten Crystal Meth, wirkt das Gehirn so, als würden alle Neuronen praktisch gleichzeitig das Pulver abfeuern. Lässt dann aber die Wirkung nach, stehen keine Neurotransmitter mehr für die alltäglichen Aufgaben zur Verfügung. Nun folgt das sprichwörtliche „ins Loch fallen“.

Viele Studenten unterschätzen aber bis heute Crystal Meth und verfallen den Verlockungen. Die Droge wird von Experten weltweit mittlerweile als eine der gefährlichsten eingruppiert. Dabei passiert es nicht oft, das Crystal Meth auch in einem Atemzug mit Amphetaminen oder Ritalin genannt wird. Allerdings sind bei Crystal Meth die Auswirkungen deutlich stärker. Das in beiderlei Hinsicht. In nur kurzer Zeit kann sich die Einnahme bei Studenten auf die Persönlichkeit und das normale Leben massiv auswirken. Viele süchtige sind dann kaum noch in der Lage, soziale Bindungen aufzubauen oder aufrechtzuhalten.

Die Versuchung ist groß

Einige Studenten berichten davon, dass die Versuchung groß ist. Stehen schwere Prüfungen an oder müssen große Stoffmengen gebucht werden, ist der Gedanke an Crystal Meth durchaus vorhanden. Besonders der Preis macht die Droge so begehrt. Bereits ab 5 Euro können Studenten in allen Städten eine ordentliche Menge erwerben.

Die Alternativen

Die Versuchung ist bei vielen groß. Dennoch sollte sich jeder bewusst machen, dass die Vorteile bei Crystal Meth immer nur kurzweilig sind. Die negativen Folgen hingegen können fatal sein und auch das Studium komplett gefährden. Sicherlich gibt es immer wieder Situationen im Studium, die stressig sind und einen in jeder Hinsicht fordern. Doch oft helfen dabei strikte Regeln. So sollte jeder Morgen mit ausreichend Zeit beginnen. Statt bereits gleich beim Frühstück eine SMS zu senden oder die aktuellen Mails abzurufen, sollte diese Zeit ganz für die Entspannung genutzt werden. Eine zusätzliche Ernährung, die ausgewogen ist und genügend schlaf können über lange Zeit oft Wunder bewirken und sind im Gegensatz zu Crystal Meth ohne Nebenwirkungen.

Bild: Don Hankins, Michael Allen Smith/Flickr.

Post Tags: , , , , , , , ,