Sep 19

Das es Studenten heute nicht einfach haben, zeigt sich jedes Jahr wieder aufs Neue zum Erstsemester. Dann, wenn es um die passende Bleibe für die Studenten geht. In kleineren Städten oder im Osten von Deutschlands ist das bislang noch einfach. Wer aber in die großen Städte oder in den Westen blickt, wird erkennen, dass Studenten vielfach zu kämpfen haben. Da sind nicht nur die Preise, sondern auch das begrenzte Angebot. Für viele Studenten ist es zudem die erste Wohnung. Private Vermieter reagieren darauf nicht unbedingt erfreut und lehnen Studenten gerne ab. Auch Wohngemeinschaften lassen sich nicht immer so schnell bilden. Der Vermieter muss dieser grundsätzlich zustimmen. In Ostdeutschland gehören Wohngemeinschaften zum gern gesehenen Bild. Im Westen hingegen haben es Studenten WGs immer noch schwer. So kommt einiges Zusammen. Die Nervosität vor dem Erststudium, die Unerfahrenheit und dann noch die erste eigene Wohnung oder das Leben in einer Wohngemeinschaft außerhalb der Familie.

Wohnungen für Studenten im Speed

Immer wieder entwickeln sich neue Ideen. Besonders wenn es um Wohngemeinschaften für Studenten geht. Wer heute ein freies WG-Zimmer in einer Großstadt ausschreibt, kann sich vor Angeboten kaum noch retten. Da den passenden Nachmieter zu finden, fällt nicht nur den Studenten schwer. So kommen Studenten immer wieder auf kreative Ideen. Auch das allbekannte Speed Dating zur Partnersuche wurde kurzerhand umgemünzt. Statt den Flirt oder die Liebe des Lebens, suchen Studenten nun im Speed Dating nach einem Nachmieter. Bevorzugt suchen dabei, vor allem die Herren, nach einer Nachmieterin. Ähnlich wie bei einem Speed Dating entscheidet für die meisten männlichen Studenten natürlich die optische Erscheinung. An die 8 Minuten sitzen sich beide Parteien gegenüber und besprechen sich. Ein kürzeres Beschnuppern, das aber eher optischer Natur ist. Für große Diskussionen oder ein erstes Kennenlernen bietet das Speed Dating kaum eine Chance. Dennoch bietet es den Studenten eine neue und kreative Möglichkeit, um MitbewohnerINNEN kennenzulernen.

Foto: Wolfgang Staudt / pixelio.de

Post Tags: , ,